Ulf Daude zum stellvertretenden AfB-Bundesvorsitzenden gewählt

Der Landesvorsitzende der SPD-Arbeitsgemeinschaft für Bildung (AfB) Schleswig-Holstein, Ulf Daude, ist auf der heutigen AfB-Bundeskonferenz in Berlin zum stellvertretenden Bundesvorsitzenden der AfB gewählt worden. Daude erhielt 92% der abgegebenen Stimmen.

Der Landesvorsitzende der SPD-Arbeitsgemeinschaft für Bildung (AfB) Schleswig-Holstein, Ulf Daude, ist auf der heutigen AfB-Bundeskonferenz in Berlin zum stellvertretenden Bundesvorsitzenden der AfB gewählt worden. Daude erhielt 92% der abgegebenen Stimmen.

„Meine bisherige Arbeit im Bundesvorstand hat mir viel Spaß gemacht und ich möchte sie gerne fortsetzen und vertiefen“, so Daude in seiner Bewerbungsrede. „Hierzu gehört besonders, dass wir aus unserem Leitbild Gute Ganztagsschule nun konkrete Forderungen entwickeln. Außerdem möchte ich gerne das Thema Grundschule wieder auf die Tagesordnung setzen, denn ein guter Start ist das A und O für eine gelingende Schullaufbahn.“

Ulf Daude ist 41 Jahre alt und Grund- und Hauptschullehrer. Derzeit ist er stellvertrender Schulleiter der Kieler „Schule am Göteborgring“, einer gebundenen Ganztagsschule mit Förderzentrum.