Dank an Prof. Bartels – Fachhochschulen werden weiter aufgewertet

Zum Wechsel im Amt des Präsidenten der Fachhochschule Lübeck erklären der hochschulpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Martin Habersaat, und die beiden örtlichen SPD-Abgeordneten Wolfgang Baasch und Thomas Rother: Nach einer langen Amtszeit endet die Tätigkeit von Prof. Stefan Bartels als Präsident der Fachhochschule Lübeck. Das gibt uns Gelegenheit, uns bei Prof. Bartels für sein Engagement zugunsten seiner Fachhochschule und für die schleswig-holsteinischen Hochschulen insgesamt zu bedanken.

Zum Wechsel im Amt des Präsidenten der Fachhochschule Lübeck erklären der hochschulpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Martin Habersaat, und die beiden örtlichen SPD-Abgeordneten Wolfgang Baasch und Thomas Rother: Nach einer langen Amtszeit endet die Tätigkeit von Prof. Stefan Bartels als Präsident der Fachhochschule Lübeck. Das gibt uns Gelegenheit, uns bei Prof. Bartels für sein Engagement zugunsten seiner Fachhochschule und für die schleswig-holsteinischen Hochschulen insgesamt zu bedanken.

In seiner Amtszeit haben strukturelle, inhaltliche und bauliche Erweiterungen der Fachhochschule Lübeck stattgefunden, die nicht nur den dreifachen Hochschulstandort Lübeck, sondern auch das Wissenschaftsland Schleswig-Holstein ein großes Stück nach vorne gebracht haben.

Die Küstenkoalition wird mit der anstehenden Novellierung des Hochschulgesetzes im Dialog mit den Hochschulen, den dort Lehrenden, Lernenden und nicht wissenschaftlich Arbeitenden wichtige Reformen einleiten. Ein Kernstück wird sein, das Promotionsrecht der Fachhochschulen in Kooperation mit den Universitäten zu verankern, weil die Vorstellung, Forschung finde nur an den Universitäten statt, den heutigen Realitäten nicht mehr gerecht wird.

Wir wünschen der neuen Präsidentin, Frau Dr. Muriel Kim Helbig, eine glückliche Hand bei ihrer Amtsführung und hoffen auf eine enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit.