Respekt und Dankbarkeit für die zurückgetretene Bildungsministerin

Zum Rücktritt von Bildungsministerin Prof. Dr. Wara Wende erklärt der Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft für Bildung in der SPD Schleswig-Holstein (AfB), Ulf Daude: "Die Arbeitsgemeinschaft für Bildung Schleswig-Holstein nimmt den Rücktritt von Prof. Dr. Waltraud Wende mit Respekt zur Kenntnis."

Zum Rücktritt von Bildungsministerin Prof. Dr. Wara Wende erklärt der Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft für Bildung in der SPD Schleswig-Holstein (AfB), Ulf Daude: „Die Arbeitsgemeinschaft für Bildung Schleswig-Holstein nimmt den Rücktritt von Prof. Dr. Waltraud Wende mit Respekt zur Kenntnis.“

Weiterhin sagte Ulf Daude: „Wir bedanken uns für ihr mutiges und kraftvolles Eintreten für eine bessere Bildungspolitik und mehr Bildungsgerechtigkeit in Schleswig Holstein. Frau Wende hat in ihrer kurzen Amtszeit unter schwierigen Rahmenbedingungen viele Herzensanliegen und grundlegenden Forderungen der Arbeitsgemeinschaft für Bildung tatkräftig in die Hand genommen auf den Weg gebracht und umgesetzt sowie gute Rahmen für neue Konzepte gesetzt.

Wir wünschen Prof. Dr. Waltraud Wende alles Gute für ihre Zukunft.“

Die Arbeitsgemeinschaft für Bildung (AfB) in der SPD Schleswig-Holstein setzt sich für die Reform der Schulstruktur, für ein gerechtes und leistungsfähiges Bildungssystem in Deutschland ein. Eine Bildungsreform, die das dreigliedrige Schulsystem abschafft, die ein längeres gemeinsames Lernen aller Kinder ermöglicht und die Chancengleichheit für alle gesellschaftlichen Schichten bedeutet, da die internationalen Vergleichstest immer wieder zeigen, dass in Deutschland bisher die Herkunft für die Bildungschancen entscheidend sind.

Links