Herzlichen Dank, Petra Thobaben!

Zur Verabschiedung der Landespastorin Petra Thobaben erklärt der sozialpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Wolfgang Baasch: Mit Landespastorin Petra Thobaben wird eine soziale „Institution“ in Schleswig-Holstein in den Ruhestand verabschiedet. In den 17 Jahren ihres Wirkens als Leiterin des Diakonischen Werkes in Schleswig-Holstein hat sie viel bewegt.

Zur Verabschiedung der Landespastorin Petra Thobaben erklärt der sozialpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Wolfgang Baasch:
Mit Landespastorin Petra Thobaben wird eine soziale „Institution“ in Schleswig-Holstein in den Ruhestand verabschiedet. In den 17 Jahren ihres Wirkens als Leiterin des Diakonischen Werkes in Schleswig-Holstein hat sie viel bewegt.

 Ich habe zahlreiche, von ihr initiierte Gesprächsrunden erlebt, in denen offen und ohne Vorgaben diskutiert wurde; es zählte nur der Wille, bei Problemen Lösungen zu finden sowie Interessantes und Neues zu sozialen Fragen zu erfahren und auch kritisch den allgemeinen Mainstream zu hinterfragen. Petra Thobaben war mit der Diakonie immer ein verlässlicher Partner in der Sozialpolitik und in der LAG der Wohlfahrtsverbände. Die Pflege war ihr ein besonderes Anliegen, das zeigte sich auch in ihrem Engagement in der Krankenhausgesellschaft. Ein Herzensanliegen war ihr eine gute und qualitativ hochwertige Kinderbetreuung in Krippen und Kitas, dafür stritt sie leidenschaftlich.

Wir wünschen Petra Thobaben für ihren Ruhestand alles Gute und freuen uns auf die Zusammenarbeit mit ihrem Nachfolger Heiko Naß.