„Inklusion muss erfahrbar werden!“

Die AG Selbst Aktiv des SPD Landesverbandes Schleswig-Holstein hat auf ihrer Landeskonferenz am 1. November 2014 einen neuen Landesvorstand für die Amtsperiode 2014 bis 2016 gewählt. Neuer Vorsitzender ist Peter Hansen. Ihm zur Seite steht die Stellvertreterin Maria Merta, der Stellvertreter Rolf Dieter Oster sowie die drei Beisitzer Wolfgang Baasch, Otto Hadenfeldt, Karl-Heinz Malyssek.

Die AG Selbst Aktiv des SPD Landesverbandes Schleswig-Holstein hat auf ihrer Landeskonferenz am 1. November 2014 einen neuen Landesvorstand für die Amtsperiode 2014 bis 2016 gewählt. Neuer Vorsitzender ist Peter Hansen. Ihm zur Seite steht die Stellvertreterin Maria Merta, der Stellvertreter Rolf Dieter Oster sowie die drei Beisitzer Wolfgang Baasch, Otto Hadenfeldt, Karl-Heinz Malyssek.

Inhaltlich wird es in den nächsten zwei Jahren weiter darum gehen, Inklusion erfahrbarer zu machen. „Wir sollten akzeptieren, dass unsere Gesellschaft eine Entwicklung durchläuft, in der verschiedene Modelle ausprobiert werden müssen. Gerade jetzt ist es wichtig, sich auf das Konkrete, auf das Machbare zu konzentrieren und vor allem darauf, was den Betroffenen wirklich hilft, ihren Platz in unserer Gesellschaft zu finden“, so der neue Vorsitzende Peter Hansen.

Die AG Selbst Aktiv möchte sich mit ihren Ideen in Politik und Gesellschaft einbringen, um eine Verbesserung für Menschen mit Behinderung zügig, zielgerichtet und wirksam voranzubringen.

Die Arbeitsgemeinschaft Selbst Aktiv, versteht sich als behindertenpolitischer Teil der SPD. Grundlage, bzw. Leitlinie unserer politischen Handlungsweise ist die Umsetzung der UNBehindertenrechtskonvention, als Menschenrechtskonvention auf allen gesellschaftlichen Ebenen. Ziel ist, die Stimme der 18,4 Millionen Menschen mit Behinderung im Bewusstsein von Politik und Gesellschaft zu stärken.

Links