Abbau der Neuverschuldung kommt voran

Zur heute (12. Mai 2015) von Finanzministerin Heinold vorgelegten Steuerschätzung sagt der finanzpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Lars Winter:Gute Zahlen liefert die vorgelegte Steuerschätzung. Die Prognosen für die nächsten Jahre liegen deutlich über der Steuerschätzung vom letzten November. Zur Wahrheit gehört aber auch, dass die Steuerschätzung vom Mai 2014 von noch höheren Ergebnissen für die Folgejahre ausging.

Zur heute (12. Mai 2015) von Finanzministerin Heinold vorgelegten Steuerschätzung sagt der finanzpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Lars Winter:Gute Zahlen liefert die vorgelegte Steuerschätzung. Die Prognosen für die nächsten Jahre liegen deutlich über der Steuerschätzung vom letzten November. Zur Wahrheit gehört aber auch, dass die Steuerschätzung vom Mai 2014 von noch höheren Ergebnissen für die Folgejahre ausging.

Fakt ist: Die Konjunktur läuft, die Arbeitslosenzahlen sind niedrig und die Wirtschaft macht gute Umsätze. Mit ihrem hohen Konsum tragen die Bürgerinnen und Bürger dazu bei. Wir werden also, wenn es weitergeht wie prognostiziert, unsere Neuverschuldung weiter zurückfahren können. Das hilft uns in den nächsten Jahren, weil wir für nicht aufgenommene Schulden auch keine Zinsen zahlen müssen.

Schleswig-Holstein hat Zukunftsaufgaben zu bewältigen: Wir werden die Bildung weiter stärken – von der Kindertagesstätte bis zur Hochschule und darüber hinaus. Wir werden Flüchtlingen in Schleswig-Holstein Zuflucht bieten und vielen von ihnen helfen, eine neue Heimat zu finden. Wir werden nachhaltige Energien weiter ausbauen, weil Energieversorgung eines der Top Themen für die Wirtschaft von morgen ist. Das werden wir schaffen, weil wir im Haushalt gezielt Schwerpunkte setzen.

Zur Person

Lars Winter ist seit 2012 direkt gewählter SPD Abgeordneter für den Landtagswahlkreis Ostholstein-Nord. Er ist finanzpolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion.

Links