Zukunft schaffen – Grenzen durchbrechen

Aus Anlass des deutsch-dänischen Jugendparlaments „jUNG zuSAMMEN 2015" erklärt der jugendpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Tobias von Pein: Einmal mehr haben mich die Gespräche und Debatten beim deutsch-dänischen Jugendparlament sehr beeindruckt. Dieses Forum ist nur ein gutes Beispiel dafür, dass es nicht nur sinnvoll, sondern sogar notwendig ist, dass junge Menschen auch grenzüberschreitend gemeinsam über die Zukunft sprechen. Hier werden progressive Ideen diskutiert und direkte Kontakte untereinander auch zu politischen Akteuren ermöglicht. Damit passt das deutsch-dänische Jugendparlament auch wunderbar in das gesamte Kursprogramm von jUNG zuSAMMEN. Ich bin mir sicher, dass diese friedliche und freundschaftliche Zusammenarbeit junger Menschen in der Region Syddanmark-Schleswig ein Vorbild für andere Regionen und ganz Europa sein kann.

Aus Anlass des deutsch-dänischen Jugendparlaments „jUNG zuSAMMEN 2015″ erklärt der jugendpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Tobias von Pein:
Einmal mehr haben mich die Gespräche und Debatten beim deutsch-dänischen Jugendparlament sehr beeindruckt. Dieses Forum ist nur ein gutes Beispiel dafür, dass es nicht nur sinnvoll, sondern sogar notwendig ist, dass junge Menschen auch grenzüberschreitend gemeinsam über die Zukunft sprechen. Hier werden progressive Ideen diskutiert und direkte Kontakte untereinander auch zu politischen Akteuren ermöglicht. Damit passt das deutsch-dänische Jugendparlament auch wunderbar in das gesamte Kursprogramm von jUNG zuSAMMEN. Ich bin mir sicher, dass diese friedliche und freundschaftliche Zusammenarbeit junger Menschen in der Region Syddanmark-Schleswig ein Vorbild für andere Regionen und ganz Europa sein kann.

Wo andere über schärfere Grenzkontrollen diskutieren, werden hier Gemeinsamkeiten festgestellt. Egal ob wirtschaftliche Kooperationen, Bildungsbiographien, Ausbildungs- und Arbeitswelt, der Kampf gegen Rechtspopulismus oder generell die Bedeutung jungen Engagements für die demokratische Kultur – hier treffen ganz unterschiedliche Erfahrungen und Ideen auf einen konstruktiven Rahmen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Deutschland und Dänemark zeigen eindeutig, dass sie Zukunft schaffen und Grenzen durchbrechen wollen. Das wollen wir auch!

Zur Person

Tobias von Pein ist studierter Sozialökonom. Seit 2012 ist er SPD-Landtagsabgeordneter und in der Fraktion Jugendpolitischer Sprecher, Sprecher für Aus- und Weiterbildung und Rechtsextremismuspolitischer Sprecher.

Links