Herzlichen Glückwunsch zum 80. Geburtstag, Günther Jansen!

Zum 80. Geburtstag von Günther Jansen am 14. Juli 2016 erklärt der Landes- und Fraktionsvorsitzende der SPD Schleswig-Holstein sowie stellvertretende Parteivorsitzende, Ralf Stegner: "Zu seinem 80. Geburtstag gratuliere ich Günther Jansen ganz herzlich. Wie kaum ein anderer hat er die Politik der Nachkriegszeit in Schleswig-Holstein geprägt. Neben Jochen Steffen war er sicher der bedeutendste Vorsitzende der SPD Schleswig-Holstein. Von 1975 bis 1987 führte er die Nord-SPD und war auch über diese 12 Jahre hinaus lange Herz und Seele der Partei. Auch deshalb wurde Günther Jansen Ehrenvorsitzender der SPD Schleswig-Holstein.

Zum 80. Geburtstag von Günther Jansen am 14. Juli 2016 erklärt der Landes- und Fraktionsvorsitzende der SPD Schleswig-Holstein sowie stellvertretende Parteivorsitzende, Ralf Stegner: „Zu seinem 80. Geburtstag gratuliere ich Günther Jansen ganz herzlich. Wie kaum ein anderer hat er die Politik der Nachkriegszeit in Schleswig-Holstein geprägt. Neben Jochen Steffen war er sicher der bedeutendste Vorsitzende der SPD Schleswig-Holstein. Von 1975 bis 1987 führte er die Nord-SPD und war auch über diese 12 Jahre hinaus lange Herz und Seele der Partei. Auch deshalb wurde Günther Jansen Ehrenvorsitzender der SPD Schleswig-Holstein.

Die programmatisch breit aufgestellte Nord-SPD verdankt ihre Stärke in hohem Maße Günther Jansen, der immer den Mut zu eigenen Positionen hatte und auch bei großer Gegenwehr Standfestigkeit bewies. Er begeisterte viele Menschen, weil er nicht nur ein leidenschaftlicher Politiker war, sondern auch ein guter Redner.

Der Eutiner Günther Jansen war schon immer fest in unserem Land verwurzelt und hat mit seinem progressiven Heimatbegriff die SPD zu einer Schleswig-Holstein-Partei entwickelt. Mit ihm begann die SPD Schleswig-Holstein das Bild eines modernen Landes zu zeichnen, das sich sehr vom altbackschen Bild konservativer Politiker unterschied.

Herauszustellen ist aber auch seine Vielseitigkeit: Als Sozialminister war er eine der großen Stützen im Kabinett Engholm und der frühere Bürgermeister von Süsel überzeugte einerseits oft mit seinem ausgeprägten politischen Pragmatismus. Auf der anderen Seite verstand er sich als Landesvorsitzender aber auch als visionärer Vordenker, der über das politische Alltagsgeschäft hinaus Ideen entwickelte. Unter seiner Leitung vollzog die SPD in Schleswig-Holstein beispielsweise schon in den 1970er Jahren die Energiewende. 1976 beschloss die Partei den Ausstieg aus der Atomenergie, forderte seit den 1980er Jahren den Ausbau der Windenergie und trieb diese ab 1988 in Regierungsverantwortung mit aller Kraft voran. Diese neue Energiepolitik war Günther Jansens herausragende und zukunftsweisende Leistung.

Viele politische Innovationen gehen auf Günther Jansen zurück. Dennoch hat er als aktiver Politiker nie die Bodenhaftung verloren. Die Nähe zu den Menschen und sein herausragendes Engagement für Anliegen einzelner Bürgerinnen und Bürger machen den Politiker Günther Jansen unverwechselbar. Er ist ein bürgernaher und unprätentiöser Mann, der sich seiner Herkunft stets bewusst war und diese auch als Motivation für sein politisches Engagement nutzte.

Günther Jansens Name ist mit der Geschichte der SPD und des Landes Schleswig-Holstein eng verbunden. Für mich war er ein wichtiger politischer Lehrer und mein erster Chef. Für die kommenden Jahre wünsche ich ihm stabile Gesundheit und Lebensfreude.“

Links