Cornelia Östreich zur kommissarischen AsF-Vorsitzenden ernannt

Mit Schreiben und Wirkung vom 9. September 2016 ist die bisherige Vorsitzende der schleswig-holsteinischen ASF (Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen), Sabine Gilleßen, von ihrem Amt zurückgetreten. Die Vorstandsfrauen und die Arbeitsgemeinschaft danken ihr für die geleistete Arbeit.

Cornelia Östreich_Foto: Steffen Voß / CC-BY-SA
Cornelia Östreich

Mit Schreiben und Wirkung vom 9. September 2016 ist die bisherige Vorsitzende der schleswig-holsteinischen ASF (Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen), Sabine Gilleßen, von ihrem Amt zurückgetreten. Die Vorstandsfrauen und die Arbeitsgemeinschaft danken ihr für die geleistete Arbeit.

Logo der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF)

Gleichfalls am 9. September hat der Vorstand Cornelia Östreich zur kommissarischen Vorsitzenden ernannt. Die ASF-Landeskonferenz findet wie geplant am 19. November in Neumünster statt. Dort wird auch ein neuer Vorstand gewählt werden. Außerdem auf der Tagesordnung: die Vorstellung der Bewerberinnen für die Landtags- und Bundestagswahl im kommenden Jahr.

Die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) ist die Frauenorganisation der SPD Schleswig-Holstein. Aufgaben der ASF sind die Interessen und Forderungen der Frauen in der politischen Willensbildung der Partei zur Geltung zu bringen und die politische Mitarbeit der Frauen in der Partei so zu verstärken, dass die politische Willensbildung der Partei gleichermaßen von Männern und Frauen getragen wird. Die AsF will Frauen mit der Politik und den Zielen der Partei vertraut zu machen, zur Änderung des gesellschaftlichen Bewusstseins beizutragen und weitere Mitglieder zu gewinnen und im Dialog mit Gewerkschaften, Verbänden, Organisationen und der deutschen und internationalen Frauenbewegung gemeinsame Forderungen entwickeln und durchsetzen.

Links