Schleswig-Holstein hat Spitzenplatz im Breitbandausbau

Schleswig-Holstein beweist erneut, warum wir einen Spitzenplatz beim Breitbandausbau einnehmen.

Laptop
Bild: pixabay.com

Zum heutigen Kabinettsbeschluss zur Weiterentwicklung der Breitbandstrategie erklärt die stellvertretende Fraktionsvorsitzende, Kirsten Eickhoff-Weber: Schleswig-Holstein beweist erneut, warum wir einen Spitzenplatz beim Breitbandausbau einnehmen. Die große Zustimmung zur Breitbandstrategie der Landesregierung zeigt deutlich, dass die Weichen für einen erfolgreichen Ausbau der digitalen Infrastruktur richtig gestellt sind. Gleichzeitig nimmt die Landesregierung wichtige Anregungen aus der Anhörung und bindet so auch weiterhin die Kompetenzen der Verbände und Unternehmen ein.

Kirsten Eickhoff-Weber_Foto: Goetz Schleser
Kirsten Eickhoff-Weber Bild: Goetz Schleser
Die kluge Entscheidung, auf den Ausbau der Infrastruktur und nicht nur auf eine reine Vergrößerung der Bandbreite zu setzen, bleibt nach wie vor wegweisend auch für andere Bundesländer. Ich begrüße ausdrücklich, dass dieses Ziel nun weiter zu „Fiber to the Home“ bzw. „Fiber to the Building“ präzisiert wird. Auch die klare Aussage, beim weiteren Ausbau des Glasfasernetzes von vorne herein immer auch die schwer zu erschließenden Regionen in die Planung mit einzubeziehen macht deutlich, dass die Landesregierung alle Menschen im Land im Blick hat. Beides sind sehr wichtige Signale auch für den ländlichen Raum! Weiter so!

Zur Person

Kirsten Eickhoff-Weber ist seit 2012 Landtagsabgeordnete für Neumünster. Sie ist Agrarpolitische Sprecherin und Sprecherin für Technologie, Forschung, Mittelstand der SPD-Fraktion

Links