Nina Scheer wird Kreisvorsitzende

Die Delegierten des SPD Kreisparteitags in Herzogtum Lauenburg haben gewählt: Neue Kreisvorsitzende die Bundestagsabgeordnete Dr. Nina Scheer aus Siebeneichen.

Nina Scheer und Birgit Wille
Nina Scheer und Birgit Wille

Die Delegierten des SPD Kreisparteitags in Herzogtum Lauenburg haben gewählt: Neue Kreisvorsitzende die Bundestagsabgeordnete Dr. Nina Scheer aus Siebeneichen. Die bisherige Kreisvorsitzende Birgit Wille hatte aus beruflichen Gründen auf eine neue Amtszeit verzichtet.

Auf ihrem ordentlichen Parteitag am 4. November 2017 formierten sich die lauenburgischen Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten neu.  Zu stellvertretenden Kreisvorsitzenden wurden Manfred Börner (Ratzeburg), Dr. Matthias Esche (Mölln) und Jens Meyer (Lauenburg) berufen. Ebenfalls in den geschäftsführenden Kreisvorstand wurden als Schatzmeisterin Kirsten Niemann (Schwarzenbek), als Schriftführer Pascal Hay (Nusse) und als Pressesprecherin Heide Harris (Lauenburg) gewählt.

Weitere Mitglieder des neuen Vorstands sind Immo Braune (Lauenburg), Jürgen Holst (Gudow), Gitta Neemann-Güntner (Büchen), Ralf Petersen (Siebenbäumen), Petra Rehse (Berkenthin) und die Landtagsabgeordnete des Süd-Kreises Kathrin Wagner-Bockey (Geesthacht). Mit Pascal Hay und Immo Braune sind zwei Mitglieder der Jusos dabei.

Foto von links nach rechts: Jens Meyer (stv. Vorsitzender), Calvin Fromm (Jusos), Pascal Hay (Schriftführer), Gitta Neemann-Güntner (Beisitzerin), Immo Braune (Beisitzer) Dr. Nina Scheer (Kreisvorsitzende), Jürgen Holst (Beisitzer), Kathrin Wagner-Bockey (Beisitzerin), Kirsten Niemann (Schatzmeisterin), Ralf Petersen (Beisitzer), Dr. Matthias Esche (stv. Vorsitzender), Manfred Börner (stv. Vorsitzender), Hans-Peter Iversen (AG 60 plus) Nicht auf dem Foto: Heide Harris (Pressesprecherin), Petra Rehse (Beisitzerin)
Der neue Vorstand v.l.n.r: Jens Meyer (stv. Vorsitzender), Calvin Fromm (Jusos), Pascal Hay (Schriftführer), Gitta Neemann-Güntner (Beisitzerin), Immo Braune (Beisitzer) Dr. Nina Scheer (Kreisvorsitzende), Jürgen Holst (Beisitzer), Kathrin Wagner-Bockey (Beisitzerin), Kirsten Niemann (Schatzmeisterin), Ralf Petersen (Beisitzer), Dr. Matthias Esche (stv. Vorsitzender), Manfred Börner (stv. Vorsitzender), Hans-Peter Iversen (AG 60 plus)
Nicht auf dem Foto: Heide Harris (Pressesprecherin), Petra Rehse (Beisitzerin)

Nina Scheer freut sich über ihr mit großen Mehrheiten gewähltes Team. Der städtische und der ländliche Raum sind ebenso abgebildet wie die Bandbreite der Generationen. Zugleich mischen sich langjährige Erfahrung und frischer Reformwille im neuen Leitungsgremium der SPD.

Scheer: „Nun gilt es auch in die Gesamtpartei des Kreises hinein die Kräfte neu zu bündeln, auch in Ansprache der vielen Neumitglieder unserer Partei. So werden wir zur Kommunalwahl am 6. Mai 2018 gemeinsam mit überzeugenden politischen Zielen und Vorschlägen antreten.“

Die schmerzlichen Niederlagen bei der Landtags- als auch Bundestagswahl gelte es besonnen, geduldig und nachhaltig aufzuarbeiten. Zugleich werden auch Chancen für neuen Aufbruch erkannt. In diesem Sinne verabredeten sich die Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten bereits für den 13.11.2017 zur Ortsvereinsvorsitzendenrunde.

Als Gastrednerin war die stellvertretende Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Serpil Midyatli eingeladen. Sie warb für neue Formen des Mitwirkens, um mehr Menschen für politisches Mitwirken zu gewinnen. Nina Scheer dankte Birgit Wille für ihren Kreisvorsitz der vergangenen zwei Jahre. Auch Peter Eichstädt wurde für sein langjähriges politisches Wirken gedankt. Nach 17 Jahren als Landtagsabgeordneter hatte er nicht erneut kandidiert.