Olaf Schulze ist neuer Vorsitzender des SPD-Landesparteirats

Olaf Schulze
Olaf Schulze

Olaf Schulze wird ab heute dem Landesparteirat der SPD Schleswig-Holstein vorsitzen.  „Über das Vertrauen aus den Kreisverbänden und Arbeitsgemeinschaften freue ich mich sehr. Ich glaube, dass vom Parteirat ein großer Impuls ausgehen kann. Die drängenden Themen der heutigen Zeit, die Erneuerung unserer Partei sowie die bevorstehende Kommunalwahl müssen wir intensiv diskutieren und vorbereiten. Dazu bietet der Landesparteirat zwischen den Parteitagen ein wichtiges Forum zum Austausch.“, erklärt der neue Landesparteiratsvorsitzende, Olaf Schulze.

Ralf Stegner erklärt zur Entscheidung des Landesparteirats: „Olaf Schulze ist ein erfahrener Politiker, der die Landes-SPD gut kennt. Als Bürgermeister kann er wichtige Impulse für die Kommunalwahl am 6. Mai 2018 geben. Außerdem wird es in den kommenden Monaten intensiv um die Erneuerung unserer Partei gehen. Der ehemalige SPD-Landtagsabgeordnete hat viel Erfahrung mit Wahlkämpfen und den innerparteilichen Abläufen. Dieses Know-how können wir bei der großen Herausforderung brauchen, die vor uns liegt. Ich bin mir sicher, dass er ein guter Landesparteiratsvorsitzender sein wird. Für seine Aufgaben wünsche ich ihm viel Erfolg.“

„Sönke Rix danke ich für sein Engagement als Parteiratsvorsitzender. Er ist nun schon seit 14 Jahren Mitglied dieses Gremiums, davon sechs Jahre als Vorsitzender. Mit seiner verbindenden, besonnenen Art hat der der Nord-SPD auch in schwierigen Zeiten große Dienste erwiesen. Dass er aufgrund einer neuen Aufgabe in Berlin den Landesparteiratsvorsitz abgibt, bedaure ich sehr. Für seine neue Aufgabe als Landesgruppen-Chef der Schleswig-Holsteinischen Bundestagsabgeordneten in Berlin wünsche ich ihm viel Erfolg.“, so Ralf Stegner weiter.

Der Landesparteirat der SPD Schleswig-Holstein besteht aus 41 stimmberechtigten Mitgliedern aus Kreisverbänden und Arbeitsgemeinschaften und 7 Mitgliedern mit beratender Stimme. Er entscheidet zwischen den Landesparteitagen über grundlegende Fragen von außen- und innenpolitischer Bedeutung, grundlegende Fragen von kommunalpolitischer Bedeutung, die sich über das Gebiet einzelner Kreisverbände hinaus erstrecken.