Herzlichen Glückwunsch zur Verleihung des Bundesverdienstkreuzes, Ulrike Rodust!

Anlässlich der Verleihung des Bundesverdienstkreuzes an die SPD-Europaabgeordnete Ulrike Rodust erklärt der Landesvorsitzende der SPD Schleswig-Holstein, Ralf Stegner:

Ulrike Rodust_Foto: Stefan Perrine
Ulrike Rodust Bild: Stefan Perrine

„Zur Verleihung des Bundesverdienstkreuzes gratuliere ich Ulrike Rodust ganz herzlich. Sie hat sich auf den verschiedensten Ebenen und in ganz unterschiedlichen Bereichen ehrenamtlich eingebracht und diese Auszeichnung daher absolut verdient.

Neben ihrem parteipolitischen Engagement – sie war SPD-Kreisvorsitzende, stellvertretende Landesvorsitzende der SPD Schleswig-Holstein und Mitglied des Bundesparteirats – hat sie sich seit 1986 in der Kommunalpolitik verdient gemacht. Bis zur Europawahl 2009 war sie beispielsweise ehrenamtliche Bürgermeisterin ihrer Heimatgemeinde Holzdorf.

Aber auch das soziale Engagement liegt ihr schon immer sehr am Herzen: In den 1980er Jahren organisierte sie Kleider- und Lebensmitteltransporte nach Polen. Einige dieser Spendenlieferungen begleitete sie persönlich zu unseren europäischen Nachbarn, um sie dort an Bedürftige zu verteilen.

Ulrike Rodust engagiert sich bis heute bei der Arbeiterwohlfahrt (AWO) und setzt sich auch dort ganz praktisch für eine sozialere Politik ein. Die Grundwerte Solidarität, Toleranz, Freiheit, Gleichheit und Gerechtigkeit sind ihr Antrieb für ihre ehrenamtliche wie für ihre politische Arbeit gleichermaßen.

Nach dem Tod von Willi Piecyk im Jahr 2008 zog die damalige Landtagsabgeordnete, Vorsitzende des Europaauschusses und europapolitische Sprecherin der SPD Landtagsfraktion als Nachrückerin ins Europäische Parlament nach. Zuvor hatte sie bereits sieben Jahre lang das Land Schleswig-Holstein im Ausschuss der Regionen in Brüssel vertreten und damit Erfahrungen auf dem Brüsseler Parkett gesammelt.

Ulrike Rodust ist immer besonders daran interessiert, wie sich die politischen Entscheidungen auf den Alltag von Menschen auswirken. Fehlentwicklungen abzustellen und gleichzeitig nachhaltige Alternativen zu entwickeln, ist ihr wichtig. Ihr Blick geht dabei immer über Grenzen hinaus. Denn gerade bei ihrem Thema, der Fischereipolitik, sind Nachhaltigkeit, Internationalität, ökologische und soziale Sichtweisen von großer Bedeutung.

Wir sind froh und dankbar, engagierte Sozialdemokratinnen wie Ulrike Rodust in unserer SPD Schleswig-Holstein zu haben! Dass ihr heute in Straßburg das Bundesverdienstkreuz verliehen wird, ist eine große Ehre, die sie sich verdient hat.“