Daniel Günthers Kita-Reform: Teurer und schlechter als versprochen

Mit einem Brandbrief hat die Kreiselternvertretung der Kitas in Lübeck die drohenden Folgen der Kita-Reform von CDU, Grünen und FDP kritisiert: Das neue Kita-Gesetz führt zu weniger Qualität, höheren Kosten bei den Eltern und statt zusammenzuführen lässt das Land die Eltern und Kommunen im Stich.

Serpil Midyatli im Auto
Serpil Midyatli Bild: Thomas Eisenkrätzer

Die SPD-Landesvorsitzende Serpil Midyatli sieht sich in ihrer Kritik bestätigt: „Wir haben immer gewarnt: Es gibt keine Entlastung der Kommunen. Es gibt keine Entlastung der Eltern. Es gibt keine Verbesserung der Qualität. Einer der größten Projekte dieser Landesregierung ist damit gescheitert. Die Verantwortung dafür trägt Ministerpräsident Daniel Günther.“

Durch den Wegfall des von der Küstenkoalition eingeführten Krippengeldes müssen viele Eltern mehr zahlen. In Lübeck beispielsweise fast 150 Euro im Monat. Derweil schaffen die Nachbarländer Hamburg, Niedersachen und Mecklenburg-Vorpommern die Gebühren ab. „Eine Reform, die den Mangel nur umverteilt, ist keine Reform,“ sagt Serpil Midyatli.

Links