Sicherheitspolitische Online-Diskussion mit Rolf Mützenich

Bild: Benno Kraehahn

Derzeit lagern mehrere Atomsprengköpfe auf dem Luftwaffenstützpunkt im rheinland-pfälzischen Büchel. 2021 möchten die USA die Sprengköpfe durch neure ersetzen.

Die SPD hatte zur Bundestagswahl 2017 in ihrem Regierungsprogramm festgeschrieben: „Wir setzen uns entschlossen für die weltweite vertragsgestützte Abrüstung von Atomwaffen (…) ein. (…) Wir unterstützen, dass sich große Teile der internationalen Staatengemeinschaft für die weltweite Abschaffung dieser Waffen einsetzen.“ Die aktuelle Entwicklung führt jedoch ins Gegenteil. Derzeit erleben Atomwaffen ein politisches Comeback in den Militärdoktrinen der atomaren Supermächte und neue Rüstungswettläufe sind zu befürchten.

Um gemeinsam über Fragen der nuklearen Teilhabe und Sicherheitsarchitektur zu diskutieren, laden die SPD Geesthacht und ich hiermit für

Montag, den 14. September 2020, 19.00 Uhr zu einer Videokonferenz (mit ZOOM) ein.

Als Gastreferent wird Dr. Rolf Mützenich, Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion teilnehmen.

Anmeldungen können über das unten stehende Formular erfolgen. Die Zusendung der ZOOM-Einwahldaten werden umgehend danach an die angegebene Mail-Adresse verschickt.

Zu diesem Inhalt gibt es ein Formular.

Formular aufrufen