Kalinkas Chaos Koalition bremst ALFA-Verkehre aus


Mit dem Kreistagsbeschluss zu den ALFA-Verkehren von CDU, Klar.Grün, FDP und UWG wird bei den weiteren Schritten ein falscher Weg eingeschlagen. Statt den Start von ALFA auch an den Vormittagen umzusetzen, wird der ämterübergreifende Verkehr vorgezogen. Die Zahlen sagen etwas anderes: Die VKP erwartet 10.000 Kundinnen und Kunden bei den Verkehren am Vormittag und nur 1.500 beim ämterübergreifenden Verkehr. Eigentlich sachlogisch, wozu man sich entscheidet – denkt man…Stärkung des ÖPNV geht anders. Wir konnten uns damit nicht durchsetzen. Wir sagen: Erst vormittags ausweiten dann ämterübergreifend – das ist nachhaltiger ÖPNV!