Übersicht

Medieninformation

Wohnen
Bild: colourbox

Recht auf angemessenen Wohnraum in die Landesverfassung!

Der Gesetzesentwurf zur Aufnahme des Rechts auf angemessenen Wohnraum in die Landesverfassung der SPD-Landtagsfraktion gibt der Volksinitiative für bezahlbaren Wohnraum wichtigen Rückenwind. Fast 16.000 Unterschriften konnten die Unterstützerinnen und Unterstützer der Initiative bereits sammeln. Auch viele Mitglieder der Nord-SPD haben zu diesem Ergebnis beigetragen.

Özlem Ünsal

Menschenverachtende Schikanen nicht mit uns!

Zur Bundesdebatte um den „Asylkompromiss“ erklären die Vorsitzende der Landesarbeitsgemeinschaft Migration und Vielfalt der SPD Schleswig-Holstein, Özlem Ünsal, und der Landes- und stellvertretende Bundesvorsitzende, Dr. Ralf Stegner:

Guenther Hansen
Bild: Steffen Voß / CC-BY-SA

Klotzen statt Kleckern

Die AGS (Landesarbeitsgemeinschaft der Selbständigen) der SPD Schleswig-Holstein freut sich über die häufige Präsenz von Wirtschaftsminister Buchholz in den Medien des Landes. Damit erhält das Thema Wirtschaftspolitik auch den Stellenwert in der Öffentlichkeit, den es verdient.

Bild: Steffen Voß

Gemeinsam Ideen entwickeln

120 SPD-Mitglieder aus dem ganzen Land sind heute Vormittag zum PerspektivCamp nach Neumünster gekommen, um an neuen Ideen für die SPD zu arbeiten.

Ralf Stegner
Bild: Olaf Bathke

Ein Jahr Schwarze Ampel: Stillstand, Rückschritt und viele gebrochene Wahlversprechen

Die Lehren nach einem Jahr Schwarze Ampel in Schleswig-Holstein sind klar: Von dieser Landesregierung sind weder wirtschaftliche, soziale noch ökologische neue Impulse für unser Land zu erwarten. CDU, FDP und Grüne haben mit ihren Rekord-Einnahmen zwar vieles fortgesetzt, was die Küstenkoalition erfolgreich begonnen hat, woran es dem selbsternannten „Innovationsbündnis“ aber am meisten fehlt, sind schlichtweg Innovationen!

Heide Simonis
Bild: Olaf Bathke

Danke, Heide!

Heute ist es 25 Jahre her, dass der Landtag Heide Simonis zur Ministerpräsidentin des Landes Schleswig-Holstein gewählt hat. Das war ein besonderes Ereignis – für die SPD, aber auch darüber hinaus.

Studentin in der Bibliothek
Bild: colourbox

Bildungstrichter beweist erneut soziale Selektivität des Bildungssystems

Angesichts der heutigen Veröffentlichung des Bildungstrichters erklärt die Vorsitzende der SPD Arbeitsgemeinschaft für Bildung Schleswig-Holstein, Elke Krüger-Krapoth: "Der Bildungstrichter zeigt nach wie vor deutlich, dass die soziale Selektivität des Bildungssystems sich insbesondere beim Zugang zu den Hochschulen manifestiert hat. Die Öffnung der Hochschulen hat ausschließlich zu einem quantitativen Anstieg der Studierendenzahlen geführt. Es fehlt an einer sozialen Öffnung der Hochschulen auch für diejenigen, welche nicht aus Akademikerhaushalten stammen."

Plakat mit Björn Engholm: "Nordlicht statt Schlußlicht"

30 Jahre „Zeit zum Aufklaren“

54,8 % für die SPD. Nach dem Patt bei der Landtagswahl 1987 konnte die SPD heute vor 30 Jahren endlich die Regierung übernehmen: 38 Jahre Stillstand mit CDU-Regierungen hatten viele Baustellen hinterlassen - die Misswirtschaft gipfelte in der "Barschel-Affäre". Björn Engholm als neuer Ministerpräsident packte die Aufgaben mutig an - sein Motto: "Zeit zum Aufklaren"