Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Juristinnen und Juristen

Auf­ga­be der Arbeits­ge­mein­schaft sozi­al­de­mo­kra­ti­scher Juris­tin­nen und Juris­ten (ASJ) ist die Innen- und Rechts­po­li­tik.

Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Juristinnen und Juristen (ASJ)

Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Juristinnen und Juristen (ASJ)Auf­ga­be der Arbeits­ge­mein­schaft sozi­al­de­mo­kra­ti­scher Juris­tin­nen und Juris­ten (ASJ) ist die Innen- und Rechts­po­li­tik. Die ASJ betreibt klas­si­sche Ziel­grup­pen­ar­beit für rechts­po­li­tisch Inter­es­sier­te und erhebt den Anspruch, die sozi­al­de­mo­kra­ti­sche Pro­gram­ma­tik auf dem Gebiet der Innen- und Rechts­po­li­tik maß­geb­lich mit zu gestal­ten. Sie ori­en­tiert sich dabei an der Gerech­tig­keit als Rechts­idee (Gus­tav Rad­bruch) und setzt sich für eine frei­heit­li­che, demo­kra­ti­sche und sozia­le Rechts- und Gesell­schafts­ord­nung ein. Über die Gren­zen hin­aus fühlt sich die ASJ der Ver­tei­di­gung von Bür­ger- und Men­schen­rech­ten sowie dem Frie­den und der Erhal­tung der natür­li­chen Lebens­grund­la­gen ver­pflich­tet.

Ver­wal­tung und Jus­tiz sind äußerst kom­ple­xe Berei­che der Gesell­schaft, in der vor allem Juris­tin­nen und Juris­ten tätig sind. Die Befas­sung mit innen- und rechts­po­li­ti­schen Fra­gen erfor­dert Kennt­nis auch und gera­de im Ver­fas­sungs­recht, von Grund­rechts­fra­gen und über die Zusam­men­hän­ge zwi­schen Recht und Poli­tik in den Gebie­ten des Zivil-, des Straf-, und des öffent­li­chen Rechts. Vie­le SPD-Mit­glie­der sind in Ver­wal­tung und Jus­tiz tätig, ver­fü­gen über Fach­kom­pe­tenz in ihrem jewei­li­gen Tätig­keits­feld und sind bereit, die­se Fach­kom­pe­tenz für die Par­tei­ar­beit nutz­bar zu machen.

Die kom­pli­zier­te und viel­schich­ti­ge Innen- und Rechts­po­li­tik braucht für einen fun­dier­ten Mei­nungs­bil­dungs­pro­zess den Fluss von Fach­wis­sen von der regio­na­len bis hin zur Bun­des­ebe­ne und umge­kehrt. Die ASJ Schles­wig-Hol­stein will die­sen Aus­tausch orga­ni­sie­ren, den Aus­gleich zwi­schen den ver­schie­de­nen Grup­pen­in­ter­es­sen för­dern und gemein­sa­me Posi­tio­nen erar­bei­ten. Einen beson­de­ren Stel­len­wert nimmt dabei die Betei­li­gung an der pro­gram­ma­ti­schen Arbeit der SPD ein: Die Regie­rungs­pro­gram­me der schles­wig-hol­stei­ni­schen SPD sind in der Regel stark geprägt von Posi­tio­nen der ASJ, ihre innen- und rechts­po­li­ti­schen Aus­sa­gen wer­den im Wesent­li­chen von der ASJ for­mu­liert.

Die ASJ Schles­wig-Hol­stein ist eine Arbeits­ge­mein­schaft im Sin­ne des Orga­ni­sa­ti­ons­sta­tu­tes der SPD (§ 10). Die ASJ sucht das Gespräch mit allen Beschäf­tig­ten in der Ver­wal­tung und der Jus­tiz, auch wenn sie nicht Mit­glied der SPD sind. Sie ver­steht sich als eine Vor­feld­or­ga­ni­sa­ti­on, die bei den Beschäf­tig­ten in der Ver­wal­tung und der Jus­tiz für die SPD-Posi­tio­nen ein­tritt und wirbt.

Links