Alexander Wagner in der LPK
Politischen Jugendverbände

Junge Menschen entscheiden mit ihrer Stimme über ihre Zukunft!

Zum heutigen Wahlaufruf der politischen Jugendverbände in Schleswig-Holstein erklärt Alexander Wagner, Mitglied im SPD-Landesvorstand und Bundestagskandidat im Wahlkreis Segeberg – Stormarn-Mitte: „Junge Menschen können bei der Bundestagswahl mit ihrer Stimme darüber entscheiden, wie ihre eigene Zukunft in Deutschland aussehen soll. Über 3 Millionen Erstwählerinnen und Erstwähler sind aufgerufen, ihr Kreuz zu machen.

Alexander Wagner_Foto: Benno Kraehahn

Alexander Wagner

Vergangene Wahlen und Entscheidungen haben gezeigt: Wenn die Jugend nicht selbst laut und fordernd ist, entscheiden andere über ihr Leben. Beste Beispiele dafür sind die Brexit-Entscheidung oder auch die Präsidentschaftswahlen in den USA.

Politische Parteien müssen deutlich machen, dass sie nicht nur für ältere Generationen Politik machen, sondern auch die Belange der Jungen im Blick haben. Angefangen bei guter und gebührenfreie Bildung, über eine Mindestausbildungsvergütung, die Azubis ein selbstständiges Leben ermöglicht, bis hin zu einem weltoffenen und europäischen Deutschland, in dem junge Menschen sich frei entfalten können: die Aufgaben für eine jugendgerechte Gesellschaft sind zahlreich.

Nach dem 24. September will ich mit meiner Stimme im Deutschen Bundestag dazu beitragen, auch die Interessen junger Menschen zu vertreten.

Eine hohe Wahlbeteiligung ist außerdem wichtig für eine gelingende Demokratie. Je mehr Menschen zur Wahl gehen, insbesondere Erst- und Jungwähler*innen, desto größer ist die Chance, dass Rechtspopulisten dem nächsten Bundestag nicht angehören werden.“