Übersicht

Meldungen

SPD Dithmarschen trifft

Unter dem Motto ‚die SPD trifft‘, kommt die SPD-Kreistagsfraktion in Abständen mit wirtschaftlichen Unternehmen zum Gedankenaustausch zusammen. Dieses Mal ging es zum bäuerlichen Betrieb der Familie Jensen in Bargenstedt, die ihren Familienbetrieb in dritter Generation ausübt und im Wesentlichen auf die Schaf- und Rinderhaltung ausgerichtet hat.

Serpil Midyatli
Bild: Thomas Eisenkrätzer

Die Grundrente ist ein historischer Erfolg!

Heute hat das Bundeskabinett die Grundrente beschlossen. Das Gesetz muss jetzt noch durch den Bundestag, aber Menschen, die ihr Leben lang für wenig Geld gearbeitet haben, bekommen im Alter künftig bis zu 400 Euro mehr im Monat. Ganz besonders profitieren Frauen. Viele von ihnen haben aufgrund von Erziehungs- und Pflegezeiten trotz lebenslanger Arbeit wenig Rente.

Bild: Susie Knoll

Die Grundrente kommt

Die Grundrente ist ein historischer Erfolg! Menschen, die ihr Leben lang für wenig Geld gearbeitet haben, bekommen im Alter künftig bis zu 400 Euro mehr im Monat. Damit korrigieren wir ein Gerechtigkeitsproblem in der Rentenversicherung. Über 50.000 Schleswig-Holsteiner werden davon profitieren.

Mensch misst ein Stück Holz ab
Bild: colorbox

1700 Menschen in Arbeit geholt!

Eine alleinerziehende Mutter mit drei Kindern und ohne Schulabschluss - noch nie hatte sie einen festen Job. Doch jetzt hat sie Dank der Förderung des Bundes eine Anstellung gefunden. Das ist nur eines von 1700 Schicksalen, die sich hinter einem so sperrigen Wort wie "Teilhabenchancengesetz" verbergen.

Neujahrsempfang der SPD

Mit Haltung und Mut in das Jahr 2020 Kreisvorsitzender Norbert Maroses konnte zum Neujahrsempfang der SPD viele Gäste aus Vereinen, Verbänden, der Wirtschaft und der Politik begrüßen. Noch unter dem Schock der Ereignisse von Thüringen fand der Kreisvorsitzende klare Worte.

Serpil Midyatli
Bild: Thomas Eisenkrätzer

Wir bekämpfen Lohn-Dumping

Menschen, die 2 Euro in der Stunde verdienen. Menschen, die zu zweit auf 10 m² leben. Menschen, die ersticken, weil ihre Unterkunft keinen Brandschutz hat. All das gibt es in Deutschland, weil Menschen aus anderen EU-Staaten als billige Arbeitskräfte ausgebeutet werden. Das untergräbt auch Arbeitssicherheit und Löhne von deutschen Arbeiternehmerinnen und Arbeitnehmern. Wir wollen gute Arbeit für alle Menschen und kümmern uns in der Bundesregierung um schärfere Regeln - zum Beispiel mit dem gestern im Kabinett beschlossenen Änderungen Arbeitnehmer-Entsendegesetz.

Nicht mit Faschisten

Das Ergebnis der Landtagswahl in Thüringen ist schwierig. Eine Zusammenarbeit der Demokraten mit der AfD wurde vor der Wahl zu recht von allen ausgeschlossen. Eine Konstellation, die konsistente Politik mit stabiler Mehrheit versprechen kann, ist nicht in Sicht.

Bild: Thomas Eisenkrätzer

Chaostage in der CDU gehen weiter

Mit der Ankündigung von Annegret Kramp-Karrenbauer, in Zukunft nicht mehr als Parteivorsitzende und Kanzlerkandidatin zur Verfügung zu stehen, gehen die Chaostage in der CDU weiter. Die Partei ist Führungs- und Richtungslos. Gleichzeitig besorgt es mich, dass die CDU eine Vorsitzende verliert, die für eine klare Abgrenzung nach Rechts steht. Unter einem neuen Vorsitz ist eine weitere Öffnung zur AfD möglich.

Bild: Alexas_Fotos (Pixabay)

Tierheimen effizient helfen!

Das Phänomen der Tiersammelsucht ist im letzten Jahr vermehrt auch in Schleswig-Holstein aufgetreten. Fälle wie in Kiel, wo 160 Katzen, Meerschweinchen und Kaninchen aus einer Wohnung geholt und auf die Tierheime im Land verteilt wurden oder in Schleswig (50 Hunde) und Lübeck (60 Tauben), kommen leider immer häufiger vor."

Jahresempfang der Kreis-SPD in Büdelsdorf

Gilgenast mahnt faire Finanzausstattung für Kita und Integration an Gut 150 Gäste aus Kommunal-, Landes- und Bundespolitik konnte die SPD-Kreisvorsitzende Sabrina Jacob am Sonnabend, dem 8.2. im Bürgerhaus in Büdelsdorf begrüßen, darunter die Kreispräsidentin, den Landrat sowie Abgeordnete der demokratischen…

Banner Kein Fuss breit dem Faschismus

SPD Kiel: Faschisten nie wieder an die Macht

Die AfD steht unter Beobachtung durch den Bundesverfassungsschutz. Die AfD ist ein Prüffall, weil der Verdacht besteht, in Teilen verfassungswidrige Ziele zu verfolgen. Und zwar insbesondere die Gruppierung um den Thüringer Landesvorsitzenden Björn Höcke.  Herr Höcke verwendet Begriffe wie „Denkmal…