Koalitionsverhandlungen

Stegner, Rix und Rossmann im SPD-Verhandlungsteam in Berlin

Bei den Koalitionsverhandlungen zwischen SPD und Union in Berlin sitzen drei Sozialdemokraten aus Schleswig-Holstein mit am Tisch. Neben dem Schleswig-Holsteinische Landesvorsitzenden und stellvertretenden Parteivorsitzenden Ralf Stegner, der bereits bei den Sondierungen die Arbeitsgruppe Migration und Integration geleitet hat, werden bei den Verhandlungen über eine Große Koalition außerdem die Bundestagsabgeordneten Sönke Rix und Ernst Dieter Rossmann dabei sein.

Sönke Rix verhandelt in der Arbeitsgruppe Familie, Frauen, Jugend, Senioren und Demokratieförderung mit der Union. Ernst Dieter Rossmann bringt sein Wissen und seine Erfahrung in der Arbeitsgruppe Bildung und Forschung ein.

„Die Koalitionsverhandlungen werden nicht leicht. Schon bei den Sondierungsgesprächen wurde klar, dass es zum Teil große inhaltliche Unterschiede gibt. Zudem hat uns der Bundesparteitag einige Forderungen für die Gespräche mit auf den Weg gegeben. Die SPD wird also hart verhandeln müssen. Denn auch wenn sicher keine tektonischen Umwälzungen stattfinden werden, ohne Bewegung werden die SPD-Mitglieder am Ende nicht zustimmen“, so Ralf Stegner.

Foto: Steffen Voß