Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Menschenwürdige Digitalisierung – eine Frage der Ethik

Details

Datum:
7. September 2021
Zeit:
18:00 bis 20:00
Exportieren

Veranstaltungsort

St. Jakobi zu Lübeck
Jakobikirchhof 1
23552 Lübeck,
Deutschland

Google Karte anzeigen

Veranstaltende

AK Kirchen/Religionsgemeinschaften
Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt (KDA)
Stiftung Willy-Brandt-Haus Lübeck


Digitalisierung ist bereits jetzt Alltag und durchdringt zunehmend weitere Lebensbereiche. Selbstverständlich nutzen wir Handys und Apps, googeln und legen uns ein Fitnessarmband um. Die Corona-Pandemie hat uns sehr deutlich vor Augen geführt, wie sehr digitale Technologien bereits unser Leben prägen und welche Möglichkeiten in ihnen liegen. Die Vorteile liegen auf der Hand und sind verführerisch.

Politik und Gesellschaft müssen sich aber auch weitergehende Fragen stellen:
Wie wollen wir leben in einer digitalisierten Welt?
Bedroht uns Künstliche Intelligenz (KI)?
Gibt es das Menschliche, das Menschenwürdige, das hinter allem steht?
Technische Errungenschaften müssen ethisch begleitet werden.

Darüber wollen wir mit dem Staatssekretär im Bundesministerium für Arbeit und Soziales, Björn Böhning, sprechen.

Teilnahme nur getestet, vollständig geimpft oder genesen nach vorheriger Anmeldung unter:

Bitte das beigefügte Hygienekonzept zu der Veranstaltung beachten.

Referent: Björn Böhning, Staatssekretär im Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS)

Dienstag, 07. September 2021 um 18.00

St. Jakobi zu Lübeck, Jakobikirchhof 1, 23552 Lübeck

Veranstalter*innen:
-Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt (KDA)
-Stiftung Willy-Brandt-Haus Lübeck
-Arbeitskreis SPD, Kirchen und Religionsgemeinschaften in der SPD Schleswig-Holstein

 

Anmeldung Menschenwürdige Digitalisierung – eine Frage der Ethik

Bitte tragt eure E-Mail Adresse für die Anmeldung ein.
Name(erforderlich)
Einwilligung