Lade Veranstaltungen

Voll flexibel : Neue Arbeitswelt – neue Arbeitszeiten?

Termin

Datum:
23. April
Zeit:
19:00

Veranstalter

Friedrich-Ebert-Stiftung
Telefon:
040-325874-0
E-Mail:
hamburg@fes.de
Website:
https://www.fes.de/julius-leber-forum/

Veranstaltungsort

W8 Medienzentrum
Werftbahnstraße 8
24143 Kiel
Logo der Friedrich-Ebert Stiftung (FES)

Einige Arbeitnehmer.innen wünschen sie, viele Arbeitgeber fordern sie: Neue Arbeitszeitmodelle werden breit diskutiert und sind Gegenstand von Tarifkonflikten. Die Flexibilisierung der Arbeitszeit verspricht Freiheiten für die Beschäftigten zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf und Chancen für die Arbeitgeber, auf veränderte Auftragslagen reagieren zu können. Überhaupt scheint der Fachkräftemangel Mehrarbeit erforderlich zu machen. Adieu 35-Stunden-Woche?

Leute arbeiten zusammen an einem Tisch
Bild: pixabay.com

Kritiker.innen warnen vor einer flexiblen Arbeit, in der unklar ist, was zur Arbeit und was zur Freizeit zählt. Müssen wir immer erreichbar sein, wollen wir es vielleicht sogar? Brauchen wir in der neuen Arbeitswelt mehr Spielraum? Sind unsere Arbeitszeitgesetze antiquiert oder bilden sie einen Rahmen, der uns vor Stress schützt und unsere Privatsphäre sichert? Und wollten wir nicht eigentlich einmal weniger arbeiten?

Diskussion mit:

  • Heiner Dunckel, Mitglied des Landtags von Schleswig-Holstein und Fachsprecher für Arbeit 4.0 der SPD-Landtagsfraktion
  • Uwe Polkaehn, Vorsitzender des DGB (Deutscher Gewerkschaftsbund) Nord
  • Sebastian Schulze, Geschäftsführer UVNord – Vereinigung der Unternehmensverbände in Hamburg und Schleswig-Holstein

Moderation: Kathrin Schmid, Journalistin NDR

Jetzt anmelden!