Willi Piecyk Preis

Engagement für Europa

Willi Piecky Preis

Von 1992 bis zu seinem Tod 2008 hat sich der schleswig-holsteinische SPD-Europaabgeordnete Willi Piecyk für eine soziale und ökologische Politik in Europa eingesetzt. Besonders bei jungen Menschen wollte er Verständnis und Engagement für ein gemeinsames Europa wecken.

Um sein politisches Wirken zu würdigen, hat die SPD Schleswig-Holstein 2011 gemeinsam mit dem SPD EuropaForum erstmals den Willi Piecyk Preis vergeben, der alle zwei Jahre verliehen wird.

In unterschiedlichen Themenbereichen soll damit ein besonderes Engagement für Europa gewürdigt und an Willi Piecyks Wirken erinnert werden.

Willi-Piecyk-Preis 2018

Die SPD Schleswig-Holstein vergibt in diesem Jahr zum vierten Mal den Willi-Piecyk-Preis – 2018 jährt sich der 10. Todestag von Willi Piecyk und er wäre 70 Jahre alt geworden.

In diesem Jahr möchte der Preis unter dem Motto „Vorwärts, Europa!“ Ideen würdigen, die Europa kreativ und innovativ vermitteln, die sich aber auch kritisch und konstruktiv mit der EU beschäftigen. Europa kann Spaß machen, bereichert das Leben, gibt Einblick in die Vielfalt anderer Kulturen. Bewerben können sich Europaschulen, Ausbildungsbetriebe, Start-ups sowie alle, die sich angesprochen fühlen und die dazu beigetragen haben, die für die Idee des gemeinsamen europäischen Zusammenwirkens geworben oder dieses mit Leben erfüllt haben.

Preisgeld

Das Preisgeld in Höhe von insgesamt 2.000 Euro kann an einzelne oder mehrere Personen bzw. Gruppen oder Institutionen für ihre weiteren Aktivitäten vergeben werden. Es können für die weitere Arbeit am Thema/Projekt bis zu drei Preise verliehen werden.

Preisverleihung

Die Preisverleihung findet am 1. September 2018 um 11 Uhr in der Gustav-Heinemann-Bildungsstätte in Malente statt. Die Preisträger und alle Bewerber/innen werden rechtzeitig benachrichtigt.

Jury

Über die Preisverleihung entscheidet eine unabhängige Jury, die sich aus unterschiedlichen Gruppen zusammensetzt, die gesellschaftlich breit aufgestellt sind.